Die Montagsfrage: Welches Stück Literatur deiner Sammlung liegt dir besonders am Herzen?

31.5.21



Bereits eine ganze Weile lang verfolge ich als stiller Leser die Montagsfrage von Lauter & Leise
Da ich endlich etwas Zeit habe, mich mit den Themen der wöchentlichen Fragerunde auseinanderzusetzen, habe ich mich kurzum dazu entschlossen, an der Montagsfrage teilzunehmen und bin gespannt auf den Austausch mit anderen Buchliebhabern.

Aber was genau ist die Montagsfrage?
Die Montagsfrage ist eine wöchentliche Fragerunde rund um alles, was mit Literatur und Büchern zu tun hat.

Welches Stück Literatur deiner Sammlung liegt dir besonders am Herzen?

Wenn ich genauer darüber nachdenke, welches Buch mir besonders nahe am Herzen liegt, brauche ich nicht genauer darüber nachzudenken. Es gibt nur ein Buch, welches mir ganz besonders ist und dieses gehört auch noch zu einer siebenteiligen Reihe.

Es ist ein Buch, welches ich vor vielen Jahren von meiner Mutter geschenkt bekommen habe. Es war der dritte Harry Potter Band: Harry Potter und der Gefangene von Askaban. Nicht die normale Kinderausgabe aus dem Carlsen Verlag. Ich habe eine Clubausgabe aus dem Bertelsmann Verlag bekommen, welche alleine schon durch das gelbe Cover besonders ist und immer wieder meinen Blick auf sich zog und es heute immer noch tut. Immer wenn ich an meine Kindheit zurückdenke, kommt mir dieses Buch zuerst in den Sinn. Ich war damals kein großer Leser. Nur sporadisch habe ich in Büchern geblättert und hie und da etwas gelesen. Mit Harry Potter war ich mit den Filmen und dem Merchandise zu den Filmen und Büchern ganz zufrieden. Aber auch wenn ich kein Leser zu der Zeit war, habe ich dennoch ab dem fünften Band, bis Mitternacht auf den Postboten gewartet und war superglücklich, wenn ich das neuste Abenteuer von Harry, Ron und Hermine in Händen halten konnte. Auch wenn ich nie übers erste Kapitel weiter gelesen habe.



Erst viel später habe ich dieses Buch komplett gelesen und bin ganz hin und weg von der Verfilmung  - meiner Meinung nach ist der dritte Harry Potter filmisch am besten umgesetzt worden, alleine schon der Humor und die Ästhetik des Films, verpassen mir heute noch eine Gänsehaut.

Immer wenn ich an dieses Buch denke, es lese oder nur betrachte, löst es in mir ein Gefühl von Zufriedenheit, Glücklichsein und Nachhausekommen aus und ich glaube jeder weiß wovon ich rede, wenn er oder sie sich sein Herzensbuch anschaut. Bisher hat kein anderes meiner Bücher diesen Status erreicht und ich glaube, dass es kein zukünftiges je kann.

Wie sieht es bei euch aus? Welches ist euer Herzensbuch?
Schreibt es mir doch gerne in die Kommentare.

:)

Das könnte dir auch gefallen:

6 Kommentare

  1. Der dritte Film ist auch mein bleibender Liebling der Potter-Reihe! Meine Potter-Bücher würde ich übrigens tatsächlich nicht aus der Hand geben. Ich lese sie allerdings auch immer wieder ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich verleihe meine Harry Potter-Bücher auch nicht. Auch wenn ich etliche Ausgaben besitze. Dazu schmökere ich auch viel zu oft darin. :D

      Löschen
  2. Hey Nico,

    wie schön, dass ich durch deinen Kommentar auf deinen noch recht frischen Blog gefunden habe! Ich bin gleich als Leserin geblieben.
    Von der "Harry Potter" Reihe besitze ich tatsächlich (Skandal) nur den ersten Band. Zwar bin ich ein großer Fan und habe die Reihe natürlich mehrmals gelesen und auch die Filme gesehehn - ich bin einfach nur Fan der Reihe geworden, bevor ich angefangen habe, Bücher zu horten und sie stattdessen in der Bücherei ausgeliehen. Seit dem war mein Sammeltrieb nie größer als mein Geiz und so ist die Reihe nie vollständig in meinem Regal gelandet. Damit bin ich wohl eine der einzigen HP-Fans, die nicht mehrere Ausgaben ihr Eigen nennt, aber vielleicht ändert sich das mal noch, wenn ich es späteren Kindern vorlese...

    Liebe Grüße
    Sophia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sophia,

      ich versuche meinen Sammeltrieb so gut es geht zurückzuhalten. Einfach weil ich platztechnisch an meine Grenzen stoße. Daher kann ich mich auch gut auf meinen SuB konzentrieren, aber dann und wann landet doch mal eine Neuerscheinung bei mir. :D

      Aber solange du durch eine Bücherei Zugriff auf deine Lieblingsbücher hast, ist das auch toll, besonders da du damit auch eine Bücherei unterstützt. :)

      LG
      Nico

      Löschen
  3. Moin Nico!
    Vorab: Herzlich Willkommen bei den MONTAGSFRAGE(r)N! ��

    Ich finde es ganz erstaunlich, wie viele Leser*innen den dritten Band der Harry Potter-Reihe am Eindrücklichsten fanden. Mir ging es da ebenso: Du liest und liest und liest. Alles scheint klar und – Peng! – ist alles anders, die Guten sind böse und die Bösen sind plötzlich die Helden. Joanne K. Rowling ist da wahrlich ein genialer Plot-Twist gelungen.

    Ansonsten: Ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß in unserer „illustren“ Runde. ��

    Herzlichen Gruß
    Andreas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andreas,

      vielen Dank für die lieben Worte. :)

      Ich habe auch von vielen Lesern gehört, dass sie den dritten Band und Film am besten finden. Ich denke, dass dieser Band einfach alles vereint, was ein gutes Buch braucht: interessante Charaktere, eine Mysterium und ein Bedrohung, die immer näher rückt und nicht zu Vergessen: Zeitreisen. J. K. Rowling hat in einem Interview mal erzählt, dass fast alle Harry Potter-Bücher im Kern Kriminalgeschichten sind und da Frau Rowling selber gerne Krimis liest und schreibt, merkt man das jetzt im Nachhinein auch. Ich glaube, deshalb haben ihre Bücher auch so viele Leser gefunden. Sie sind spannend, witzig und vermitteln nebenbei auch wichtige Moralen. Eben wegen ihrer Plot-Twists, lese ich die Harry Potter-Bücher immer wieder gerne, auch wenn ich längst weiß, wie es endet. Aber für mich ist es immer wieder, wie nach Hause kommen.

      Lieben Gruß
      Nico :)

      Löschen